FV "Concordia" 1912

Hambrücken e.V.



Sonntag, 20.10.2019 | 13:00 Uhr

Die FVH-Reserve erkämpft sich den Derbysieg über Wiesental.

Im Nachbarschaftsduell kämpften beide Teams verbissen bis zum Abpfiff.
Der FV Hambrücken hatte leichte Vorteile, musste sich den Heimsieg im zähen Unterfangen jedoch hart erarbeiten.

In der ersten Halbzeit notierten die Geschichtsschreiber keine klaren Torchancen.
Lediglich Sturmspitze Maxi Soder sorgte für eine gewisse Gefahr: Sein Kopfball verfehlte das Ziel und war als Halbchance einzuordnen.

Nach dem Seitenwechsel egalisierten sich die Mannschaften weiter ehe Christopher Knebel mit Dynamik die rechte Außenbahn beackerte und mit einem präzisen Abschluss ins lange Eck das Tor des Tages erzielen konnte (55.).
Im Nachgang ballte sich das Spiel wieder im Mittelfeld.
Die Mannschaften legten Wert auf defensive Strukturen, weshalb die vereinzelten Offensivszenen wenig Unterhaltungswert boten.
Die kampfstarke und ballsichere Truppe aus Wiesental hatte in der Schlussphase noch eine große Chance, der Kopfball ging aber knapp vorbei am FVH-Gehäuse (86.).

Der FVH rettete den knappen Vorsprung über die Zeit und muss sich beim Spitzenspiel beim Vierten aus Huttenheim mehr Ideen einfallen lassen, um offensiv in Erscheinung zu treten.

Ergebnis: 1:0