FV "Concordia" 1912

Hambrücken e.V.



Samstag, 24.08.2019 | 17:00 Uhr

FVH holt Auswärtspunkt beim SV Büchenbronn.

Beim Mitaufsteiger, dem Pforzheimer Kreisligameister SV Büchenbronn, geriet der FVH bereits nach vier Spielminuten in Rückstand.
Ein Freistoß von der Spielfeldmitte wurde hoch in den Gästestrafraum geschlagen und nicht konsequent verteidigt, weshalb ihn ein Spieler des SVB unbedrängt einschießen konnte.
Nach dem frühen Rückstand wachte der FVH auf und übernahm die Initiative.
Man erspielte sich nun einige Torchancen, ein Schuss von Fürbaß verfehlte das Tor der Gastgeber nur knapp, ein Kopfball von Holzer parierte Büchenbronns Keeper aus kurzer Distanz.
Nach einem Eckball schaffte man es leider nicht, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu schieben.
Kurz vor der Halbzeit setzte sich Marvin Holzer auf der linken Seite energisch durch, seine scharfe Hereingabe konnte von Büchenbronn nicht erfolgreich verteidigt werden, so dass Basar Cakici den Ball aus kurzer Distanz zum längst verdienten Ausgleich einschießen konnte.

Danach war Halbzeit und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis dem FVH der Siegtreffer gelingen sollte.
Doch in der zweiten Halbzeit gelang im Spiel nach vorne fast gar nichts mehr, lediglich Marvin Holzer sorgte mit einigen Tempodribblings für etwas Aufregung.
Umgekehrt war auch der SV Büchenbronn nicht in der Lage das FVH-Tor ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.
Einen Fernschuss parierte Meinzer hervorragend, ansonsten plätscherte das Spiel bis zum Abpfiff vor sich hin.

Fazit:

Der FVH holte verdient den ersten Auswärtspunkt in der Landesliga.
Positiv ist auch zu erwähnen, dass die Gegentorflut der letzten Wochen gestoppt werden konnte und man bisher 50% seiner Spiele in der Landesliga nicht verlor.
Kommen einige verletzte bzw. urlaubende Spieler wieder in den Kader zurück und gelingt es an den Schwächen erfolgreich zu arbeiten, wird auch der erste Sieg bald errungen werden.

Ergebnis: 1:1