|
Johannes Zorn

1. Mannschaft - FV Wiesental I : FVH I

Sonntag, 08.04.2018 | 15:00 Uhr

Der FVH I erkämpft ein Remis im Derby.

In einer rasanten aber nur selten offensiv geführten Partie hatte der FVH in Halbzeit eins leichte Vorteile.
Marvin Holzer prüfte aus spitzem Winkel den Schlussmann des FV Wiesental (15.).
Vor dem Pausenpfiff vergab Abwehrmann Nikolai Albrecht die bis dato beste Chance, als er die Kugel nach einem Torwartfehler über den Kasten bugsierte (39.).
Weitere Torchancen blieben aus, wenngleich der FVW vor allem bei eigenen Standards robust auftrat und so von der FVH-Verteidigung höchste Konzentration abverlangte.

Nach dem Pausentee ging Wiesental tatsächlich mit einem ruhenden Ball in Führung: Nach einer Ecke köpfte ein FVW-Akteur am kurzen Eck das 1:0 (52.).
Mitte der zweiten Hälfte wurde das Unterfangen für einige Minuten unterbrochen, da der Schiedsrichter nach einem medizinischen Notfall nicht mehr weiterpfeifen konnte.

medizinischer Notfall beim Spiel gegen den FV Wiesental

Kurioserweise übernahm ein beim FVW gemeldeter Unparteiischer die Pfeife für die restlichen 23 Minuten.
Kurz vor Ende belohnte sich der FVH für eine engagierte Leistung in Wiesental.
Spielertrainer Patrick Stucke kam erst nach 72 Minuten auf das Spielfeld und erzielte in den Schlussminuten das verdiente 1:1 (85.).

Der FVH festigt mit dem Remis im Derby die Tabellenführung.

Der FV Hambrücken sendet auf diesem Wege beste Genesungswünsche an Schiedsrichter Maszlaver.

Ergebnis: 1:1

FVH