|
Johannes Zorn

1. Mannschaft - FC Odenheim I : FVH I

Sonntag, 22.04.2018 | 15:00 Uhr

Der Spitzenreiter aus Hambrücken findet in die Erfolgsspur zurück.

Ein verdienter Auswärtserfolg bejubelte der Tabellenprimus FVH in Odenheim.

Den Unterschied machte wieder einmal Spielertrainer Patrick Stucke, der beide Tore beisteuern konnte.

Nach einer zähen Anfangsphase hatte Odenheim die beste Chance des Spiels in Minute 14, die Kugel verfehlte ihr Ziel aber knapp.
Der FVH war die bessere Mannschaft mit Vorteilen im Ballbesitz und Zweikampfführung, konnte dies jedoch nicht in Torszenen ummünzen.
Der FCO blieb bei den wenigen Angriffen gefährlich.
FVH-Schlussmann Alexander Bäum rettete mit einer tollen Parade nach knapp einer halben Stunde (28.).
Mit dem ersten gelungenen Angriff ging der Gast dann mit 0:1 in Führung: Spielertrainer Stucke traf mit einem präzisen Flachschuss von der Strafraumgrenze zum 0:1-Pausenstand (42.).
Leon Rothfuß verzog im Anschluss knapp (44.).

Nach der Pause beherrschte der FVH das Geschehen, der FCO kam nun nicht mehr zu offensiven Aktionen.
FVH-Verteidiger Christian Schmitt köpfte eine Ecke an das Aluminium (53.).
Danach verfehlte Stucke sein Ziel knapp (58.).
Jan Stachura scheiterte mit seinem trockenen aber zu unpräzisen Abschluss am gegnerischen Schlussmann (81.).
Einen feinen Angriff über Marvin Holzer über die linke Außenbahn verwertete Stucke dann zum entscheidenden 0:2 (83.).
In den Schlussminuten schaukelte der Spitzenreiter den Sieg bei sommerlichen Temperaturen nach Hause.

Der FVH stand defensiv kompakt, wurde von Odenheim aber auch kaum gefordert.
Nach vorne lief auch nicht alles glatt, zwei gelungene Aktionen reichen dann aber für einen verdienten Auswärtssieg.

Ergebnis: 0:2

FVH